Einstieg in Java

Heute möchte ich euch mal eine kleine Anleitung geben, wie man als Anfänger leicht in Java einsteigen kann. Dazu möchte ich vor allem ein Tutorial empfehlen, www.gailer-net.de, welches auch in meinem Informatikkurs verwendet wurde. Als Editor empfehle ich eclipse, ich selbst verwende es auch und es ist sehr übersichtlich und unterstützt den Programmierer auch sehr gut bei seinem Projekt durch Autovervollständigung und guten Hinweisen, wo sich ein Fehler befinden könnte.

 

Damit der Editor funktionieren kann, ganz gleich ob es sich dabei jetzt um eclipse oder einen anderen Editor handelt, muss zuvor die Java Runtime Environment (oder anders gesagt Java) installiert worden sein.

 

Wichtig ist vor allem, dass man sich seine Ziele am Anfang nicht gleich viel zu hoch steckt. Man sollte zuerst mal mit etwas Kleinem anfangen. Damit man weiß, womit man anfangen kann, stellt das oben genannte Tutorial zwischendurch immer wieder ein paar Programmieraufgaben, die mit dem Wissen zu schaffen sein sollten, das zuvor vom Tutorial vermittelt worden ist.

 

Noch ein wichtiger Tipp am Rande: Es ist sehr sinnvoll, seinen Quelltext zu kommentieren. Dies erleichtert nicht nur anderen, den eigenen Quelltext zu verstehen. Mir geht es oft so, dass ich nach zwei Wochen schon gar nicht mehr so genau weiß, was ich da eigentlich programmiert habe. In solchen Fällen sind Kommentare im Quelltext von unschätzbarem Wert, da sie einem einen schnellen Überblick geben, für was der kommentierte Codebereich nochmal zuständig war. Bei den Kommentaren sollte man jedoch darauf achten, dass man nicht hineinschreibt, was die jeweilige Zeile Code tut (z.B. int x = 5; //erzeugt Variable vom Typ Integer mit dem Wert 5), sondern wieso sie dies tun soll, welche Funktion sie im Großen und Ganzen hat.

Um Kommentare einzufügen gibt es mehrere Möglichkeiten. Möchte man nur eine Zeile Kommentar erstellen, kann man einfach // Kommentar schreiben. Das „//“ macht für den Java Compiler deutlich, dass es sich hierbei nicht um Code handelt, der ausgeführt werden soll, sondern um einen Kommentar.

 

Um einen ganzen Block von Kommentaren über mehrere Zeilen zu erzeugen kann man folgende Form verwenden:

/**

*Kommentar

*Kommentar

*/

 

Und noch etwas zu eclipse: Manchem ist vielleicht aufgefallen, dass ich zu meinen erstellten Java- Programmen oftmals einen sogenannten Projektordner bereitstelle. Dieser enthält den kompletten Quelltext und ist ganz leicht mit eclipse zu öffnen. Ladet einfach die Zip-Datei herunter, extrahiert den darin enthaltenen Ordner und packt diesen in euren eclipse-Workspace (Bei der Installation von eclipse müsst ihr angeben, wo dieser erstellt werden soll. In diesem befinden sich alle Projekte, die mit eclipse erstellt wurden.). Nun geht ihr in eclipse auf „File“, „Import“, wählt „Existing Projects into Workspace“ und „Next“ und gebt dann bei „Select root directory“ den Pfad des entsprechenden Ordners an. Nun klickt ihr auf „Finish“ und der Projektordner sollte euch nun in eclipse im Package Explorer angezeigt werden.

 

 

Share it!

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Bilder Galerie

Bilder Galerie

Letzte Blog-Einträge

Ein paar Gedanken zur Diskussion ums Urheberrecht
>> mehr lesen

Mass Effect 3 - Ein umstrittenes Ende
>> mehr lesen

Atomkraft ist nicht gleich Atomkraft
>> mehr lesen

Der Versuch des BKAs, die Vorratsdatenspeicherung zu verteidigen
>> mehr lesen

Bastelstunde: Mirror’s Edge mit PhysiX auf neueren Nvidia Grafikkarten
>> mehr lesen